Haushaltsnahe Dienstleistungen

Haushaltsnahe Dienstleistungen sind Tätigkeiten, die in Ihrer Wohnung, Ihrem Haus oder auf Ihrem Grundstück von externen Dienstleistern ausgeführt werden. Hierzu gehören u. a. Reinigung der Wohnung, Teppiche oder Fenster, Gartenarbeiten, Hausmeisterleistungen, Kinderbetreuung u.v.m. Sofern sie von ihrem Vermieter eine detaillierte Nebenkostenabrechnung erhalten, können Mieter u. a. auch die Kosten für den Schornsteinfeger, die Treppenhausreinigung, den Winterdienst etc. geltend machen.

Voraussetzung für die Abzugsfähigkeit ist, dass Ihnen der Dienstleister eine Rechnung zukommen lässt, die Sie per Überweisung bezahlen. Barzahlung wird nicht anerkannt. Im günstigsten Fall kann Ihre Steuerschuld durch haushaltsnahe Dienstleistungen bis zu € 4.000,00 gemindert werden.

Zurück